Mach dein Spiel!

Kennen Sie das? Sie ärgern sich auf dem Weg zur Arbeit über die Idioten auf der Autobahn. Der vor Ihnen fährt mit 110 auf der linken Seite und lässt Sie partout nicht vorbei. Dabei ist vor ihm alles frei! Hinter Ihnen macht der Typ Lichtzeichen, als könnten Sie was dafür, dass es nicht vorwärtsgeht! Und jetzt kommt auch noch so eine sinnlose Baustelle! Jeden Scheiss-Morgen dasselbe Chaos –  meine Nerven!

STOP – GENUG!

Nein, Sie müssen jetzt nicht auf der Autobahn anhalten. Das nützt rein gar nichts. Können Sie damit oder irgendwie sonst etwas an der Situation ändern? Kommen Sie damit schneller an Ihr Ziel? Nein!

Ändern Sie stattdessen Ihre Einstellungen – Sagen Sie sich selber: ICH SPIELE NICHT MEHR MIT!

Was heisst das konkret? Reduzieren Sie einfach Ihre Geschwindigkeit und Ihre Hektik – Sie können eh nichts an der Situation ändern. Fahren Sie stattdessen hinter dem 40 Tonner und geniesssen Sie einfach die Fahrt. Hören Sie ein Hörbuch oder Ihre Lieblingsmusik. Machen Sie einen Anruf und vereinbaren Sie Termine. Fahren Sie raus und kaufen Ihrer Frau Blumen.


Vergessen Sie, was Sie sowieso nicht ändern können. Sollen sich doch die Anderen ärgern, Sie sind ab sofort aus diesem Spiel raus!

Was hat das jetzt aber mit Verkauf zu tun?

Wie oft hören Sie von Kunden, dass Ihre Preise (angeblich) zu hoch seien? Wie oft erleben Sie, dass Sie bei diesen Kunden Geschäfte verlieren? Wie oft erleben Sie, dass Sie vom Marketing oder der Produktion gebremst werden? Wer hier mitspielt, spielt immer nach anderen Regeln.

MACHEN SIE IHR EIGENES SPIEL!

Konzentrieren Sie sich 100% auf Ihre (auch auf neue) Kunden, die Ihre Arbeit auch schätzen und bereit sind, dafür deshalb einen fairen Preis zu bezahlen. Machen Sie sich bewusst, dass die Konkurrenz auch nur mit Wasser kocht und suchen Sie die Zutaten, die für Sie und ihre echten Kunden passen. Lassen Sie Unkraut Unkraut sein.  Vergeuden Sie keine Zeit mit unrentablen und undankbaren Kunden oder internen Abläufen, welche Sie eh nicht ändern können – konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken nach Ihren Bedingungen – Sie müssen nicht das Opfer sein – werden Sie Ihr Spiel-Macher!

Und was kostet mich das?

Mut. Kreativität. Tun .Konsequenz. Akzeptanz.

Mut: Diesen Weg wirklich gehen zu wollen und auch mal Nein zu sagen. Kreativität: Kunden mit Ihrer Einzigartigkeit und neuen Ideen begeistern.  Tun: Nicht darüber reden, sondern ins Handeln kommen. Konsequenz: Sich bewusst machen, dass Sie nicht jeder für Ihren Mut lieben wird (na und?).

Akzeptieren Sie das und gehen Sie Ihren Weg – Es ist ab jetzt Ihr Spiel.

Lassen Sie mich wissen, wie Sie Ihr Spiel spielen und erzählen Sie mir Ihre Geschichte – ich freue mich darauf.

 

Ihr Dieter Menyhart