„Verkauf im 21. Jahrhundert – Social Media für Sales“ - Teil 3

Ihr perfekter Auftritt als Sales


Viele Verkäufer haben heute ein Profil auf Xing & Co – und wundern sich, dass sie damit keine einzige Anfrage oder gar Aufträge bekommen. Beim genaueren Hinsehen verwundert diese Tatsache nicht wirklich! Die meisten Auftritte sind schlichte Kopien eines Lebenslaufs ohne Eckpunkte und erkennbaren Kundennutzen. Dabei ist das Profil eines Verkäufers auf Social Media seine Visitenkarte im unerbittlichen Wettbewerb des Internets! Es ist also DIE Chance, sich bei potentiellen Kunden glasklar zu positionieren.

Was suchen aber jetzt die Interessenten in Tat und Wahrheit auf Social Media, wenn sie ein Profil eines Sales besuchen?

Ein Besucher stellt sich folgende 3 Kernfragen
Was bietet die Person, was mir bei meinem aktuellen Problem helfen könnte?
Ist der „Beweis“ für die Behauptungen dieser Person ersichtlich?
Warum soll ich genau diese Person wählen bzw. mich mit ihr vernetzen?

Die 3 entscheidenden Kernfragen für Ihr Profil als Sales sind also
Was ist mein Leitspruch (USP) und meine Kernaussage dazu?
Was sind meine speziellen Leistungen (aus Sicht des Interessenten)?
Welche „Beweise“ für meinen Kundennutzen sind klar und sofort erkennbar?

Praxistipp
Ein Besucher entscheidet innerhalb von Sekunden, ob ihn ein Profil anspricht oder eben nicht. Der entscheidende Faktor heisst also, Ihre Botschaft und den Kundennutzen so sichtbar zu machen, dass er SOFORT erkennbar ist.

Eine zweite Chance für den ersten Eindruck bekommen Sie auch im Netz nie mehr!

Praxis-Beispiel des Verkäufers Max Weber
Max Weber ist Sales bei einem Druckergeräte-Hersteller. Er bietet Lösungen rund um die Beschaffungen und den Betrieb von Druckerlösungen für Schweizer Unternehmen an. Er berät diese Unternehmen rund um die passenden Lösungen von der Strategie bis zur Hardwarebeschaffung und dem Unterhalt.

Der Profil-Slogan & das Impressum von Max Weber
Max Weber kann die Kernaussagen aus seinem Elevator Pitch verwenden.
Er wählt für seinen Profil-Slogan „Der Schweizer Druck-Experte“.
Im Impressum schreibt Max Weber: „Als Der Schweizer Druckexperte erhalten Sie von mir die für Ihr Unternehmen 100% passende Drucklösung. Damit steigern und optimieren Sie Ihre Betriebsabläufe und drucken zum besten Preis wann, wo und so oft Sie wollen – ohne Kompromisse“.

Nutzen unter „Ich biete“ aus Kundensicht aufzeigen
Max Weber weiss, dass Drucker für Kunden reine Arbeitsmittel (Mittel zum Zweck) sind. In Tat und Wahrheit suchen potentielle Interessenten auch nach Stichworten wie „Betriebsabläufe optimieren“, „Kosten sparen“, „Effizienzsteigerung“ etc.
Das heisst nicht, dass Max Weber in seinem Profil-Angebot unter „Ich biete“, Stichworte wie „Druckerlösungen“ oder „Managed Print Services“ weglassen soll, aber es sind eben nicht nur diese Begriffe, wonach Interessenten suchen!

Kundenbeispiele und Referenzen
Max Weber tut gut daran, seine Sales-Kompetenz in diesen Bereichen mit konkreten Beispielen zu beweisen. Diese „Case Studies“ sollten im Portfolio sichtbar sein. Falls (noch) keine solchen detaillierten Kundenbeispiele verfügbar sind, sollten Referenztexte von Kunden darüber Auskunft geben, wie Max Weber diese erfolgreich unterstützt hat, deren Herausforderungen zu lösen. Perfekt sind Case Studies UND Referenztexte von zufriedenen Kunden.

Tipps zur Anwendung
Sie wollen verkaufen, richtig? Konzentrieren Sie sich also mit jedem einzelnen Wort darauf, was den potentiellen Kunden interessiert. Sie haben auf Social Media wenige Sekunden, um Besucher dazu zu bringen sich mit Ihnen zu verbinden – nutzen Sie diese, oder ein anderer Verkäufer tut es!

Das Training für Ihren erfolgreichen Verkauf mit Social Media finden Sie hier:
http://www.menyhart.ch/termine/

Viel Spass und happy selling